"Stabil in LU"

 

Das Projekt "Stabil in Lu" ist ein Angebot des Jugendamtes Ludwigshafen in Zusammenarbeit mit der Ökumenischen Fördergemeinschaft Ludwigshafen GmbH und unterstützt ältere Kinder und Jugendliche bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen im Schulalltag. Die Entwicklung älterer Kinder und Jugendlicher soll durch soziales Lernen, in Form von Sozialer Gruppenarbeit auf der Grundlage eines gruppenpädagogischen Konzepts, gefördert werden.

Die Gruppe besteht in der Regel aus 6-9 Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Jahrgangsstufen. Die Schülerinnen und Schüler werden am Vormittag, individuell und nach Bedarf durch ein koedukatives Team, bestehend aus zwei sozialpädagogischen Fachkräften, während des Unterrichts begleitet. Am Nachmittag findet die Lernzeit und Soziale Gruppenarbeit in den Räumlichkeiten der Schule statt. Dazu steht der Gruppe ein (eigener) fester Raum zur Verfügung.

Das Angebot ?Stabil in Lu? ist an Kinder und Jugendliche gerichtet, welche aus sozialpädagogischer Sicht von einer intensiveren, strukturierten und individuell angepassten Betreuung profitieren.

Hierunter fallen u.a. ältere Kinder und Jugendliche mit folgenden Verhaltensauffälligkeiten:

- Aggressives Verhalten 

- Konzentrationsstörungen

- mangelnde Selbstregulation

- Unzureichende Arbeitsorganisation

- Arbeitsverweigerung im Unterricht

- Motorische Ruhelosigkeit

- Wenig Kooperationsbereitschaft 

- Wenig Regelakzeptanz

- Sorgloser Umgang mit Arbeitsmaterialien und/ oder Schuleigentum

Die Betreuung der Schüler, welche an das Projekt ?Stabil in Lu? angebunden sind, unterteilt sich in folgende Bereiche:

Unterrichtsbegleitung am Vormittag

Während der Schulzeit werden die Kinder und Jugendlichen von den Stabil in Lu Betreuer/Innen Stundenweise im Unterricht begleitet. Hier geben die Betreuer/Innen Hilfestellungen bei der Mitarbeit, der Bewältigung des Unterrichtsstoffes oder beim Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen.

 

Soziale Gruppenarbeit am Nachmittag

Außer freitags kommen die Schüler/Innen täglich um 13:45 Uhr zur ?Stabil in Lu? Gruppe. Am Nachmittag sollen die Förderelemente des Vormittags aufgenommen und bei Bedarf vertieft werden, wie bspw. Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining, Erarbeitung und Umsetzung von Strukturen, Sauberkeit oder Ordnung. Ebenso ist eine geleitete Hausaufgaben- und Lernbetreuung am Nachmittag vorhanden.

Einmal in der Woche wird während der verlängerten Lernzeit die Gruppenarbeit bis 16:00 Uhr intensiviert. In der AG-Zeit werden die Kinder und Jugendlichen bei Bedarf begleitet und unterstützt.

Freizeiten/Freizeitaktivitäten:

Unterschiedliche Freizeiten die 1-2-mal im Jahr stattfinden sowie Freizeitaktivitäten, die monatlich angeboten werden, helfen den Schüler/Innen dabei, in soziale und gesellschaftliche Interaktionen zu treten und den passenden Umgang in diesen Situationen zu üben und zu erlernen.

Auch dient dies als Verstärker oder zur positiven Abwechslung, zum meist straffen Schulalltag.

Begleitung bei schulinternen Ausflügen/ Bildungsgängen sowie Klassenfahrten

Nach Bedarf und in Absprache mit den Schülern, Klassenlehrern und dem Stabil-in-LU-Team sind Begleitungen und Unterstützungen während Ausflügen, Bildungsgängen sowie Kassenfahrten möglich.