Spende vom Restaurant Bliespavillion

 

 


Das direkt an der Blies gelegene Restaurant "Bliespavillon" spendete unserer Schulgemeinschaft einen sehr großzügigen Betrag.
Dies nahmen unsere rasenden Reporter der Schülerzeitung "Der Zirkel" Fabienne, Antonio und Ben zum Anlass, den Wirt Herr Größle zu interviewen.

Zirkel: "Guten Tag, Herr Größle. Wir sind Schüler von der Schülerzeitung und möchten Ihnen gerne ein paar Fragen stellen. Zunächst möchten wir Ihnen sagen, dass wir uns sehr über Ihre Spende freuen."

Herr Größle: "Das freut mich auch, dass Ihr euch freut! Dann legt mal los..."

Zirkel: "Wie sind sie auf die Idee gekommen, der "Schule an der Blies" etwas zu spenden?"

Herr Größle: "Wir machen mittlerweile seit vielen Jahren immer am 2. Advent eine solche Aktion. Hierbei werden die verschiedensten Einrichtungen bedacht. Unter anderem die Suppenküche, die Tafel oder eben Schulen. Letztes Jahr war eine Lehrerin Eurer Schule bei uns zu Besuch. Durch sie sind wir auf die Idee gekommen Euch etwas zu spenden. Wir sind ja quasi Nachbarn. In den letzten Jahren sind die Spenden immer voluminöser geworden. Das freut uns natürlich sehr."

Zirkel: "Wie lange betreiben Sie Ihre Wirtschaft schon?"

Herr Größle: "In der Form seit 2004. Ich bin schon seit 1999 hier. Vorher war unsere Anlage sehr rudimentär, also sehr einfach. Da gab es nur einen Container und ein paar Bänke. Wir haben uns in den letzten Jahren von einem Kiosk in eine professionelle Richtung entwickelt. Mit eigener Küche können wir mittlerweile 30 verschiedene Essen anbieten."

Zirkel: "Haben Sie im Winter auch geöffnet?"

Herr Größle: "Wir haben im Winter nur ab und zu geöffnet. Eben bei solchen Gelegenheiten wie unserer Spendenaktion. Manchmal richten wir auch größere Geburtstagsfeiern aus oder eine Feier an Silvester. Das ist allerdings sehr stark vom Wetter abhängig, da unsere Wasserleitung nicht sehr tief unter der Erde verläuft und sie bei Minusgraden leicht einfrieren kann."


Nochmals vielen Dank für die Spende!