Die Hänsel & Gretel Foundation

 

Die Hänsel & Gretel Foundation ist als ehrenamtliche Organisation auf den Philippinen anerkannt. Ihr Ziel ist es, Kindern in der Provinz Camarines Sur eine intensive Basis-Ausbildung zu ermöglichen, um sie für den Besuch der staatlichen Grundschule zu qualifizieren. Des weiteren hat sich die Hänsel & Gretel Foundation  der Alphabetisierung von ethnischen Minderheiten, wie den Ureinwohnern der Philippinen, den Aetas, der "Food-Production" im neu gegründeten ECO-Park und der Wiederaufforstung verschrieben. Ausserdem betreut die Organisation Kinder  einer Lepra-Station.

 

Die Initiatoren

Die Foundation wurde 1990 von Carmen Rössel-Dapilos, eine auf den Philippinen geborene Lehrerin und Krankenschwester, die heute in Bergisch Gladbach lebt, ins Leben gerufen. Frau Rössel-Dapilos kümmert sich in der Organisation um die Ausbildung der Lehrerinnen, die Alphabetisierung der Aetas, die "Food-Production" im ECO-Park, das Aufforstungsprogramm und die Betreuung von Maria Samonte. Im Jahr 2001 wurde Carmen Rössel-Dapilos für ihr Engagement von Bundespräsident Johannes Rau  mit dem  Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

1996 machte Carmen Rössel-Dapilos Bekanntschaft mit dem Ingolstädter Unternehmer Andreas Hofmann. Er hat sich sofort bereiterklärt in der Organisation mitzuarbeiten und kümmert sich seither um alle Neubauten, Instandsetzungen und Reparaturen sowie um die Betreuung von Maria Samonte, Vanessa und anderen Kindern der Leprastation.  Einer der Hauptgründe für seine Mitarbeit ist die Gewährleistung, dass alle Spendengelder unbürokratisch und direkt ankommen . Es gibt keine Verwaltungskosten.
Derzeit beschäftigt die Hänsel & Gretel Foundation 13 Lehrerkräfte.

Die Hänsel & Gretel Schulen

Hinter den Hänsel & Gretel Schulen steckt die Idee, den Kinder innerhalb eines Vorschuljahres die Grundlagen von Lesen, Schreiben und Rechnen  zu lehren, damit sie für den Schuleinstieg besser gewappnet sind. Sehr viele Kinder sind so arm, dass es ihnen ab der 3. Klasse aus Geldmangel nicht mehr möglich ist, die staatliche Schule zu besuchen. Danach werden sie für die Feldarbeit benötigt. Von der Foundation werden keine Kinder wegen ihrer Herkunft oder der finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern abgewiesen.

Die erste Hänsel & Gretel Schule wurde 1991 errichtet, mittlerweile gibt es zehn.  Jede Schule hat zwischen 60 und 70 Schüler, die in Vor- und Nachmittags-klassen mit 30 bis 35 Kindern aufgeteilt sind. Der Unterricht dauert drei Stunden. Blumen- und Baumpflanzaktionen fördern zudem das Umweltbewusstsein.

Zukunftspläne der Foundation

Für die Zukunft müssen jetzt die Weichen gestellt werden, um das jährliche Defizit zu verkleinern. Es wird uns sicherlich nicht gelingen es ganz auszugleichen, da wir keine Kinder abweisen wollen, weil Ihre Eltern das Schulgeld nur zum Teil, manchmal gar nicht bezahlen können. Sobald es die finanzielle Situation  ermöglicht, wird die Hänsel & Gretel Foundation ihr schulisches Programm ausdehnen.

Ihre Unterstützung

Unterstützen Sie die Hänsel & Gretel Foundation durch Ihre Spende und leisten Sie damit einen wichtigen Beitrag zur Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Infoadresse

Andreas Hofmann
Hindemithstr. 70 
85057 Ingolstadt


Spendenkonto

Andreas Hofmann 
Stichwort: Hänsel & Gretel
Spendenkonto: 502 232 70 Sparkasse Ingolstadt BLZ: 721 500 00
.
(Spendenquittung  wird  über  die  Kath.  Kirchengemeinde
St. Nikolaus in Bergisch Gladbach ausgestellt)

www.haenselundgretel.org